Der Besentanz

(Bearbeitet von Eike Haenel)

Besentänze sind über den ganzen deutschen Sprachraum verbreitet. Es sind alte Tanzspiele mit einem überzähligen Jungen. Wenn der Überzählige den Besen fallen läßt, müssen sich alle Jungen eine neue Partnerin suchen. Mit dem Besen vollführen die Jungen Sprünge und akrobatische Übungen, um die Bewunderung der Mädchen zu erregen. Den Besen dürfen sie erst fallen lassen, wenn die Mittänzer die Leistung durch Applaus anerkannt haben. Diese Spielart stammt von der deutschen Ostseeküste.

Zurück