Die Jamunder Tracht

 

Charakeristisch für die Jamunder Tracht ist der gestreifte Stoff, sowohl für das Mieder der Frau, als auch für die Männerweste. Die vorherrschende Farbe ist rot bis rostrot. Das Mieder der Frau ist mit roten Bändern vorn geschürt. Darunter trägt sie einen steifen Brustlatz aus rotem oder blauen Samt, mit Goldborten besetzt.

Der oft dunkelblaue oder schwarze Rock hat unten eine breite aufgesetzte Borte. Die Schürze ist weiß oder dunkelblau. Als Kopfbedeckung wird die weiße Jungmädchenhaube ("Krönchen") oder die eckige, mit Pelz verbrämte Haube getragen.

Der Mann trägt zur Weste ein weißes Leinenhemd, am Hals ein Ziertuch. Helle Kniebundhosen stecken in schwarzen Stiefeln. Der lange Rock ist dunkelblau oder schwarz. Anstelle der Zwiebelmütze ("Zipoll") aus dem Stoff der Weste kann auch die rote, mit schwarzem Pelz besetzte Mütze getragen werden.

zurück

_________________________________________________________________________


_________________________________________________________________________
Texte aus: Pommersche Volkstrachten, Husum 1995.
Autoren: Haenel, Hildegard; Saenger, Ingrid; Hackbarth, Irene.